Anzeige

Parkett oder Laminat

Parkett Stab Allegro Doussie

Parkett Stab Allegro Doussie

Wenn Sie sich für einen neuen Holzfußboden entscheiden, stehen Sie in erster Linie vor der Wahl: Parkett oder Laminat.

Grundsätzlich gilt für beide Holzböden, dass sie in ihrer Attraktivität und Natürlichkeit auf Grund der vielen verschiedenen Dekore oder Holzarten kaum zu übertreffen sind. Sie sind langlebig und gemütlich. Sowohl Parkett als auch Laminat Fußboden sind schnell und einfach verlegt und danach leicht und zeitsparend gereinigt, was für eine erhöhte Hygiene spricht und für jeden Allergiker eine Erleichterung bedeutet.

Des Weiteren bringt ihnen ein Holzfußboden, sei es Parkett oder Laminat, auch ökologische und ökonomische Vorteile, wobei Sie allerdings darauf achten sollten, dass der Hersteller Ihre Dielen aus einer Holzgewinnung produziert, die die Natur schont und sie im Gleichgewicht hält. Aus wirtschaftlicher Sicht spricht die Langlebigkeit für einen Holzfußboden, da er sich bei guter Pflege bis zu 150 Jahre beleben lässt.

Es gibt jedoch noch einige Aspekte, bei denen sich Parkett und Laminat unterscheiden lassen.

Parkett

Tarkett Parkett Viva 3 Stab Ultraloc Ahorn

Tarkett Parkett Viva 3 Stab Ultraloc Ahorn

Vorteile von Parkett

Egal ob Massivparkett, Echtholzparkett oder Fertigparkett, für Fußboden spricht, dass er vollkommen aus Holz ist. Durch seine einzigartige natürliche Wirkung belebt er jede Raumoptik. Sie spüren seine natürlichen Strukturen und die angenehme Wärme, die ein Parkettboden ausstrahlt. Bei geöltem Parkett haben Sie den zusätzlichen Vorteil, dass er zur Raumklimaregulierung bei trägt. Ohne Zweifel ist ein Parkettboden unempfindlicher gegen äußerliche mechanische Einwirkungen als viele andere Fußbodenbeläge. Und sollte er doch mal einen geringen Schaden abbekommen, lässt sich vorallem ein versiegelter Boden einfach renovieren, da man die Deckschicht ohne Probleme mehrfach abschleifen und neu lackieren kann. Somit ist ein Parkettboden aus wirtschaftlicher Sicht nicht zu übertreffen.

Nachteile von Parkett

Trotz seiner Widerstandsfähigkeit ist ein Parkettboden sehr empfindlich gegen Wasser, weshalb er auch nur nebelfeucht gereinigt werden darf. Seine relative Einbauhöhe ist bei vielen Renovierungen das größte Problem. Sein größter Nachteil ist sicherlich der Kostenfaktor, da neben einem doch höheren Anschaffungspreis auch eine Oberflächenbehandlung und die regelmäßige Pflege mit einberechnet werden muss. Des Weiteren ist es schwierig, einen Parkettboden nachträglich zu ersetzen bzw. erweitern, da eine Diele nie der anderen gleicht.

Laminat

Parkett Landhausdiele Thermoesche Mezzo

Parkett Landhausdiele Thermoesche Mezzo

Vorteile von Laminat

Der größte Vorteil eines Laminatboden liegt zweifelsohne im Preis. Laminatböden erhalten Sie bereits ab 10 Euro pro Quadratmeter, qualitativ bessere Laminat Fußböden liegen zwischen 15 und 30 Euro.

Laminat Böden lassen sich nur mit geschultem Auge von einem Parkettboden unterscheiden, wobei es neben den Echtholzoptiken auch unzählige Designmöglichkeiten wie die Stein- oder Fliesenoptik oder sogar 3D-Muster gibt.

Laminat Fußböden können werkseitig mit einer Trittschalldämmung auf der Unterseite und einer Oberflächenbehandlung beschaffen werden und eignen sich ideal zu Renovierungsarbeiten, da es Laminatböden bereits ab einer Einbauhöhe von 6mm gibt. Somit empfiehlt sich ein Laminat Fußboden auch auf einer Fußbodenheizung, da er durch diese geringe Dicke nur wenig Wärme zurückhält.

So gut wie jeder Laminatboden hat heut zu Tage ein Klicksystem, sodass es jedem möglich ist, sein Laminat schnell und einfach zu verlegen und auch wieder abzubauen.

Nachteile von Laminat

Auch wenn vereinzelte Hersteller ihre Laminat Böden für Badezimmer geeignet sehen, sollten Sie eher vorsichtig mit dem Gedanken sein. Laminat ist grundsätzlich sehr strapazierfähig, was Kratzer und Eindrücke angeht. Wenn jedoch längere Zeit Wasser bzw. eine Flüssigkeit auf dem Laminatboden steht, dringt sie in das Holz ein und bringt es zum quillen.

Auch wenn Laminat sich optisch kaum noch von einem Parkettboden unterscheidet, so sieht ein Experte doch die Differenzen, die im Abbild des Holzes zu erkennen sind, und des Weiteren ist ein Laminat auch nicht so angenehm fußwarm wie ein Parkettboden.

Ein weiterer Nachteil für Allergiker ist der mögliche erhöhte Formaldehydanteil in der Luft, der entstehen kann, wenn der Laminatboden feucht gewischt wird.

Fazit

Parkett Schiffsboden Buche

Parkett Schiffsboden Buche

Wer als erstes den Kostenfaktor in Betracht zieht, da der Laminatboden erst einmal nur für eine Mietwohnung reichen soll, kann mit einem Laminat Fußboden nichts falsch machen. Er ist strapazierfähig, sieht aus wie ein Parkettboden und ist leicht zu verlegen.

Wer einen Echtholzboden bevorzugt, der gut aussieht und sich ebenfalls gut anfühlt, und bereit ist ein bisschen mehr auszugeben, trifft mit dem Kauf eines Parkett Fußbodens garantiert die richtige Entscheidung.